Rahmenplan Modellquartier Neckarbogen

RAHMENPLÄNE STÄDTEBAU Ort: Heilbronn
Jahr: 2013-2014
Größe: 13 ha
Auftraggeber: Stadt Heilbronn

Mit der Buga 2019 gewinnt Heilbronn auch die Chance, seine fragmentierte Flusslandschaft in einem neuen Zusammenhang zu interpretieren. Der Masterplan umfasst den Entwicklungsraum der Buga mit den angrenzenden Quartieren. Vier „fließende“ landschaftliche Bänder umflechten die Ufer von Neckar und Neckarkanal. Sie stärken das Kontinuum des Flussraums und helfen die Zäsuren zu überwinden.

Ein Kernvorhaben bildet dabei das Fruchtschuppenareal, eine Bahnkonversionsfläche am Altneckar. Ziel dabei ist es mit dem neuen Modellquartier Neckarbogen im Herzen Heilbronns ein vitales und modellhaftes neues Stück Stadt mit über 3.000 Einwohnern entstehen zu lassen.

Das Projekt ist Ergebnis intensiver Planungsdialoge zwischen Stadt, Fachplanern, Politik und Bürgerinnen und Bürgern. Der Neckarbogen, ein Kernvorhaben des Stadtumbaus am Neckar, wird zum Modell nachhaltiger Verdichtung. Eine enge Vernetzung mit den Nachbarquartieren generiert Mehrwert für die ganze Stadt. Das Areal bietet die Chance, Themen der Energieeffizienz in Einklang mit der „Stadt der kurzen Wege“ zu bringen. Die ersten Bauten werden bereits zur BUGA 2019 realisiert sein.

Das Projekt hat das im Jahr 2017 das Vorzertifikat des DGNB in Platin, sowie den Polis Award in der Kategorie Urbanes Flächenrecycling erhalten.