Diskursives Workshopverfahren Ringbahnhöfe Neukölln

WETTBEWERBSBETREUUNG Ort: Berlin Neukölln
Jahr: 2018, laufend
Größe: 1,8 ha
Auftraggeber: Projektgesellschaft Ringbahnstr. 2-14 GmbH II, Berlin

Überall in Deutschland werden ehemalige Güterbahnhofsareale als Bauland-Ressourcen entdeckt, selbst wenn deren Nutzung auf den ersten Blick schwierig erscheinen mag. Auch Berlin ist im Wandel — die Bevölkerung wächst und die Wohnbautätigkeit nimmt zu. Die Projektgesellschaft Ringbahnstraße 2-14 will aktuell die Fläche des ehemaligen Güterbahnhofs Neukölln revitalisieren und in ein gemischtes, lebendiges Stadtquartier mit Gewerbe und Wohnungen wandeln.

Ziel des Verfahrens ist es, einen qualitätvollen städtebaulichen Entwurf zu entwickeln, der die Anforderungen an den Lärmschutz, die städtebaulich besondere Situation und die gewünschte Ausnutzung der Teilgrundstücke berücksichtigt.