TÄTIGKEITSFELDER

STÄDTEBAU

Jeder Ort hat eine spezifische Prägung und Eignung, die sich im Rahmen städtebaulicher Projekte zunächst mit einer potenziellen baulichen Überformung zur Umsetzung gesellschaftspolitischer Ziele konfrontiert sieht.

Durch eine Arbeitsweise des integrativen Entwerfens, in der Städtebau als die Gesamtheit des interdisziplinären räumlichen Gestaltens begriffen wird, werden gebauter und umbauter Raum in einer Art Wechselspiel an jedem Ort neu verhandelt.

Ziel dabei ist die Schaffung einer prägnanten und zukunftsoffenen Stadtmorphologie mit spezifischen Raumbildern und Bezügen. Nachhaltigkeitsaspekte und ein schonender Umgang mit den Ressourcen werden dabei als eine Art Daseinsvorsorge von sich zunehmend verdichtender städtischer Strukturen gesehen.

Neben den gestalterischen, funktionalen und technischen Zusammenhängen geht es darüber hinaus auch darum innerhalb einer übergreifenden Quartiersadresse vielfältige Orte und Teilräume mit unterschiedlichen Atmosphären zu schaffen welche jeweils bautypologisch reflektiert werden.

Unterschiedliche Mischungsprofile auf wirtschaftlicher, sozialer, funktionaler Ebene generieren vitale und lebenswerte Nachbarschaften welche eine differenzierte Ausgestaltung privater, Gemeinschaftlicher und öffentlicher Räume nach sich zieht.

STADTPLANUNG

Ob Entwicklungsplanung, Standortuntersuchung, Potenzialanalysen oder die Vorbereitung der Umsetzung im Rahmen der verbindlichen Bauleitplanung, wir versuchen, alle relevanten Aspekte in der Planung zu berücksichtigen. Dabei sehen wir uns als Mittler zwischen öffentlichen und privaten Interessen.

Die strategische Betrachtung städtischer Teilräume (z.B. Stadtquartiere, Innenstädte) bzw. ganzer Städte (z.B. Hamburg, München, Karlsruhe) mit einer umsetzungsorientierten Entwicklungsperspektive bildet für uns den Kern der Stadtplanung.
Eine besondere Herausforderung sehen wir in der Kombination von gestalterischen „Wie“ funktionalen Entwicklungsaspekten. Wesentliche Themen der Stadtplanung sind für uns die Vielfalt und Erlebbarkeit, die Mischung der Funktionen, die ökologische Nachhaltigkeit, die Förderung neuer Mobilität und die Schönheit der Stadt.
Planungssicherheit und -effizienz werden gesichert durch die Methodik
der interdisziplinären Arbeitsweise:
Stadtplanung/Städtebau + Freiraum + Mobilität + Verkehr + Nachhaltigkeit
und den partizipativen Ansatz:
Planer-Team + Stadtverwaltung + Politik + Stakeholder + Stadtgesellschaft/Bürger

VERFAHRENSSTEUERUNG

Unser Büro verfügt über vielfältige und langjährige Erfahrungen in der Koordination von Wettbewerben und Gutachterverfahren. Die Bandbreite der von uns durchgeführten Verfahren reicht von Workshops und diskursiven Gutachterverfahren über Charetteverfahren bis zu RPW-Verfahren in den Themenbereichen Städtebau, Landschaftsarchitektur und Architektur. Unser Leistungsspektrum umfasst die Beratung des Auslobers bei der Wahl des geeigneten Verfahrens, die Formulierung und Abstimmung der Auslobungsunterlagen und Informationsmaterialien für die Teilnehmer, die Unterstützung des Auftraggebers bei der Zusammensetzung der Jury, die terminliche Koordination sowie die Organisation von Räumlichkeiten und erforderlicher Technik und Catering, die Vorbereitung und Moderation der Preisgerichtssitzungen und Kolloquien, die Vorprüfung der Wettbewerbsarbeiten – je nach Thema auch mit Unterstüztung durch Architekten oder Landschaftsarchitekten – sowie die abschließende Dokumentation der Ergebnisse.